Angebote zu "Warum" (93 Treffer)

Kategorien

Shops

Warum musste der Weihnachtsmann umziehen?
6,08 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum musste der Weihnachtsmann umziehen? ab 6.08 € als Taschenbuch: Geschichten für kleine und große Menschen. Aus dem Bereich: Bücher, Kinderbücher, Kinderlieder & Geschichten,

Anbieter: hugendubel
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Jetsons, The - Der Film
6,29 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Die Familie Jetson führt Ende des 21. Jahrhunderts ein ganz normales Leben: Vater George fliegt täglich mit seinem Gleiter zur Arbeit, seine Frau Jane geht shoppen, und die hübsche Teenie-Tochter Judy ist ständig neu verliebt, während der kleine Elroy Anti-Gravitations-Basketball spielen übt. Als guter Geist der Familie fungiert der treue Haushaltsroboter Rosie. Als George zum Leiter einer neuen Zahnrad-Fabrik auf einem Asteroiden befördert wird, muss er mit seiner gesamten Familie umziehen. Doch schon bald merkt er, dass irgendwas nicht stimmt. Kleine Gestalten sabotieren Nacht für Nacht die Fließbänder. Aber warum? Und: Hat das wuschelige Furbello-Mädchen Fergie vielleicht etwas mit der Sache zu tun? Als George auch noch entführt wird, beschließen der kleine Elroy und sein neuer Roboter-Freund Teddy-2 der Sache nachzugehen und schleichen sich in die Fabrik ...

Anbieter: reBuy
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Leo Lausemaus will nicht baden: Leo Lausemaus 4...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erlebe mit Leo, der kleinen Lausemaus, vier süße Abenteuer. Du erfährst, warum Leo nicht baden will, oder was passiert, wenn er mit seiner Familie umziehen muss. Außerdem hörst du, was Leo anstellt, weil er einfach nicht verlieren kann, und warum Leo auch mal Sport machen soll. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Sebastian Kluckert, Cathlen Gawlich, Dietmar Wunder. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/kidd/000429/bk_kidd_000429_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Buch - Die Mitternachtsschule
12,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die monstermäßig starke Schulgeschichte!"Lieber Milan, willkommen an der Schule am Friedhofswinkel! Bitte bringe etwas zum Schreiben und einen kleinen Imbiss mit, der für Deine Art verträglich ist (lebende Maden und Würmer sind im Schulgebäude nicht erwünscht). Schulbeginn ist heute um Punkt Mitternacht."Handelt es sich um einen Scherz? Warum sollte Milans neue Schule zu nachtschlafender Zeit anfangen? Doch als er sich pünktlich um Mitternacht am Friedhofswinkel einfindet, wird ihm schnell klar, wieso: Seine neue Schule ist eine Monsterschule und er der einzige Mensch unter Vampiren, Irrlichtern, Ghulen und Nebelgeistern! Wie lange wird Milan wohl unentdeckt bleiben?Lambertus, HendrikHendrik Lambertus wurde 1979 in Hannover geboren. Er studierte deutsche, skandinavische und indische Literatur in Tübingen und war dort während seiner Promotion als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Danach machte er seine Liebe für das Schreiben zum Beruf und gründete seine eigene Schreibwerkstatt, die "Satzweberei". Als Autor erschafft er besonders gerne bunte Phantasiewelten, in die er alte Motive aus Märchen, Sagen und Mythen einfließen lässt. "Nicodemus Faust und das Haus der hundert Schlüssel" ist sein erstes Buch für junge Leser innen. Mit seiner Frau und seinen vier Kindern lebt er in der Nähe von Bremen.Helm, AlexandraAlexandra Helm wurde in Offenbach am Main geboren. Nach dem Abitur studierte sie an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach Grafikdesign mit dem Schwerpunkt Illustration und machte sich nach ihrem Diplom selbstständig. Nach viel zu häufigem Umziehen hat es sie nun wieder in diese wunderbar vielseitige Stadt zurückgezogen. Sie lebt dort mit ihrem Verlobten und ihrem quirligen Zwergpinscher Quinn in einer gemütlichen Altbauwohnung. Das Illustrieren von Kinderbüchern bereitet ihr die größte Freude. Es lässt sie am Morgen förmlich aus dem Bett hüpfen und unterm Schreibtisch wackeln ihr Füße freudig vor sich hin. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie sich schon als Kind gerne Geschichten ausgedacht und gezeichnet hat.

Anbieter: myToys
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Dynaudio Evoke 50
4.180,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Evoke 50 ist ein Dreiwege-Standlautsprecher mit einem 28-mm-Gewebehochtöner, einem 15-cm-Neodym-Mitteltöner und zwei 18-cm-Tieftönern. Sie ist mit dem neuesten Hochtöner von Dynaudio bestückt: Cerotar. Dies ist eine konsequent von Grund auf neu entwickelte Komponente. Hier kommen Schlüsseltechnologien des preisgekrönten Esotar Forty Hochtöners, aus der fantastischen neuen Contour Serie und der technisch wie klanglich atemberaubenden neuen Confidence zum Einsatz. Direkt unter der Precision-Coating-Kalotte befindet sich die innere Kuppel: Hexis. Diese ausgeklügelte Komponente befindet sich so nahe an der Rückseite der Membran, dass sie die Reflektion unerwünschte Resonanzfrequenzen zu verhindern mag. Sie glättet den Frequenzgang und sorgt für klarere, sauberere, seidigere Höhen. Sie werden also noch mehr Details hören ? und feststellen, dass es in vertrauten Aufnahmen bislang ungehörte Triangeln und Zimbeln zu entdecken gibt.Herz des Cerotar ist ein völlig neues Strontiumcarbonat Ferrite+ Keramikmagnetsystem. Es sorgt für eine höhere Empfindlichkeit, was aus musikalischer Perspektive schlichtweg mehr klangliche ?Ehrlichkeit? bedeutet. Anders formuliert: Sie werden hören, was Sie hören sollen. Und weil die Wiedergabe so sanft und natürlich ist, werden Sie viele Stunden lang zuhören können, ohne dass Ihre Ohren ermüden. Grundsolides FundamentDas klangliche Fundament schaffen zwei Esotec+ Tieftonlautsprecher mit jeweils 18 cm Durchmesser. Hier kommen ? wie schon beim Cerotar-Hochtöner ? Technologien zum Einsatz, die für die hochpreisigen Lautsprecherserien Contour und Confidence entwickelt wurden. Die Evoke ist damit ganz die Tochter einer echten High-End-Familie.Die Tieftöner werden aus dem von Dynaudio selbst entwickelten Material MSP (Magnesium-Silikat-Polymer) hergestellt. Seit der Dynaudio Anfangszeit verwendet Dynaudio es in den Lautsprechermembranen ? und bislang haben nichts anderes gefunden, das in vergleichbarer Weise Leichtigkeit, Steifigkeit und Dämpfung verbindet. Während aber nun beim Standlautsprecher Evoke 20 im 18-cm-Tieftöner Aluminium verwendet wird, kommt bei der Evoke 50 Kupfer zum Einsatz. Das liegt daran, dass es sich hier um reine Tieftöner handelt. Bei diesen ist nicht dieselbe leichtfüßige Agilität wie bei einem dedizierten Mitteltöner erforderlich, so dass Dynaudio die zu bewegende Masse erhöhen konnten. Die 0,4 mm dicke Membran ist jedoch dieselbe ebenso wie der Ferrite+ Keramikmagnet. Sie profitieren damit von Kraft und Detailreichtum. Jede Lautsprechermembran wird aus einem einzigen Stück MSP hergestellt. Damit bekommen sie genau die richtige Steifigkeit. Gleichzeitig werden die physikalischen Verzerrungen bei der Wiedergabe vermindert. Es entsteht auch eine extrem belastbare physische Verbindung zum Glasfaser-Schwingspulenträger auf der Rückseite (er ist direkt unter den Balance Ribs angeklebt, die Sie um das Zentrum herum sehen). Das bedeutet, dass noch mehr Bewegungsenergie von der Schwingspule auf die Membran übertragen werden kann.Nomex-Zentrierspinnen sorgen für die korrekte Ausrichtung und Bewegung des gesamten Ensembles. Die aus der neuen Contour abgeleitete Sicke wiederum sorgt für einen größeren Abstrahlbereich und dementsprechend mehr ?Punch?.Im Sinne größter Vielseitigkeit sind die beiden rückseitigen Bassreflexöffnungen außerdem mit zweiteiligen Schaumstoffeinsätzen ausgestattet. Diese erleichtern die klangliche Anpassung, wenn Sie umdekorieren oder umziehen. Sie erlauben drei Abstimmungsvarianten: vollständig geöffnet, halb offen und vollständig geschlossen. So können Sie die Basswiedergabe des Lautsprechers an dessen Position und die Klangcharakteristik des Hörraums anpassen. Dedizierter MitteltönerDie Evoke 50 ist der einzige Lautsprecher in dieser Lautsprecherserie, der über einen dedizierten Mitteltöner verfügt. Daher haben sich die Entwickler der Dynaudio Labs hier für etwas Besonderes entschieden. Die 15 cm durchmessende Einheit stammt direkt aus der High-End-Produktreihe Contour. Und das heißt: Sie dürfen sich auf einen kraftvollen Neodym-Magneten, eine 0,4 mm dünne Membran sowie einen Glasfaser-Schwingspulenträger mit der charakteristischen Dynaudio Aluminiumschwingspule freuen.Warum Neodym und nicht Ferrite+ wie beim Tieftonlautsprecher? Weil dieses Element leicht und stark ist. Warum Aluminium und nicht Kupfer? Wiederum: weil es leicht ist. Diese Kombination von Eigenschaften erlaubt es dem Team, die Auslenkung des Chassis mit enormer Präzision zu steuern. So ließ sich auch eine perfekte klangliche Integration zwischen Hoch- und Tieftöner realisieren. Ein einfacher und ehrlicher StilEinen derart großen Lautsprecher so zu gestalten, dass er nicht sperrig und kastenförmig wirkt, ist keine leichte Aufgabe ? aber die leitende Designerin Louise Dalgaard hat sich dieser Herausforderung angenommen. Und das Ergebnis ist umwerfend. Dies war das erste Evoke Modell, das auf Papier Gestalt annahm (und anschließend in der 3D-Software, als Tonmodell, als kompletter MDF-Prototyp und schließlich auch als ganz reales Produkt).Für Louise Dalgaard und die Mitglieder ihres Teams war es unabdingbar, dass die Evoke 50 in die Häuser und das reale Leben von Menschen passen würde. Sie ließen sich von Möbelgestaltern, Innenarchitektur-Showcases und Modellhäusern inspirieren. Und natürlich sahen sie sich auch in ganz normalen Wohnungen und Häusern um.Das Ergebnis ist ?Instant Classic?. Modern, ?retro?, zeitlos und gleichzeitig topaktuell. Einen solchen Lautsprecher wird der Connaisseur auch noch in 30 Jahren mit Wohlgefallen betrachten ? und möglicherweise denken, dass im Vergleich dazu der Rest seiner Habseligkeiten ein wenig trist wirkt.Die Evoke 50 ist in vier berückend schönen Ausführungen erhältlich. Bei ?Black High Gloss? und ?White High Gloss? wird ein neues Lackierungsverfahren verwendet, die dem Lautsprecher ein nahezu glasartiges, tiefes Aussehen verleiht. Am anderen Ende des Spektrums liegen die schönen offenen Naturfurniere der Varianten ?Walnut Wood? und ?Blonde Wood?.

Anbieter: HIFI-REGLER
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Dynaudio Evoke 50
4.180,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Evoke 50 ist ein Dreiwege-Standlautsprecher mit einem 28-mm-Gewebehochtöner, einem 15-cm-Neodym-Mitteltöner und zwei 18-cm-Tieftönern. Sie ist mit dem neuesten Hochtöner von Dynaudio bestückt: Cerotar. Dies ist eine konsequent von Grund auf neu entwickelte Komponente. Hier kommen Schlüsseltechnologien des preisgekrönten Esotar Forty Hochtöners, aus der fantastischen neuen Contour Serie und der technisch wie klanglich atemberaubenden neuen Confidence zum Einsatz. Direkt unter der Precision-Coating-Kalotte befindet sich die innere Kuppel: Hexis. Diese ausgeklügelte Komponente befindet sich so nahe an der Rückseite der Membran, dass sie die Reflektion unerwünschte Resonanzfrequenzen zu verhindern mag. Sie glättet den Frequenzgang und sorgt für klarere, sauberere, seidigere Höhen. Sie werden also noch mehr Details hören ? und feststellen, dass es in vertrauten Aufnahmen bislang ungehörte Triangeln und Zimbeln zu entdecken gibt.Herz des Cerotar ist ein völlig neues Strontiumcarbonat Ferrite+ Keramikmagnetsystem. Es sorgt für eine höhere Empfindlichkeit, was aus musikalischer Perspektive schlichtweg mehr klangliche ?Ehrlichkeit? bedeutet. Anders formuliert: Sie werden hören, was Sie hören sollen. Und weil die Wiedergabe so sanft und natürlich ist, werden Sie viele Stunden lang zuhören können, ohne dass Ihre Ohren ermüden. Grundsolides FundamentDas klangliche Fundament schaffen zwei Esotec+ Tieftonlautsprecher mit jeweils 18 cm Durchmesser. Hier kommen ? wie schon beim Cerotar-Hochtöner ? Technologien zum Einsatz, die für die hochpreisigen Lautsprecherserien Contour und Confidence entwickelt wurden. Die Evoke ist damit ganz die Tochter einer echten High-End-Familie.Die Tieftöner werden aus dem von Dynaudio selbst entwickelten Material MSP (Magnesium-Silikat-Polymer) hergestellt. Seit der Dynaudio Anfangszeit verwendet Dynaudio es in den Lautsprechermembranen ? und bislang haben nichts anderes gefunden, das in vergleichbarer Weise Leichtigkeit, Steifigkeit und Dämpfung verbindet. Während aber nun beim Standlautsprecher Evoke 20 im 18-cm-Tieftöner Aluminium verwendet wird, kommt bei der Evoke 50 Kupfer zum Einsatz. Das liegt daran, dass es sich hier um reine Tieftöner handelt. Bei diesen ist nicht dieselbe leichtfüßige Agilität wie bei einem dedizierten Mitteltöner erforderlich, so dass Dynaudio die zu bewegende Masse erhöhen konnten. Die 0,4 mm dicke Membran ist jedoch dieselbe ebenso wie der Ferrite+ Keramikmagnet. Sie profitieren damit von Kraft und Detailreichtum. Jede Lautsprechermembran wird aus einem einzigen Stück MSP hergestellt. Damit bekommen sie genau die richtige Steifigkeit. Gleichzeitig werden die physikalischen Verzerrungen bei der Wiedergabe vermindert. Es entsteht auch eine extrem belastbare physische Verbindung zum Glasfaser-Schwingspulenträger auf der Rückseite (er ist direkt unter den Balance Ribs angeklebt, die Sie um das Zentrum herum sehen). Das bedeutet, dass noch mehr Bewegungsenergie von der Schwingspule auf die Membran übertragen werden kann.Nomex-Zentrierspinnen sorgen für die korrekte Ausrichtung und Bewegung des gesamten Ensembles. Die aus der neuen Contour abgeleitete Sicke wiederum sorgt für einen größeren Abstrahlbereich und dementsprechend mehr ?Punch?.Im Sinne größter Vielseitigkeit sind die beiden rückseitigen Bassreflexöffnungen außerdem mit zweiteiligen Schaumstoffeinsätzen ausgestattet. Diese erleichtern die klangliche Anpassung, wenn Sie umdekorieren oder umziehen. Sie erlauben drei Abstimmungsvarianten: vollständig geöffnet, halb offen und vollständig geschlossen. So können Sie die Basswiedergabe des Lautsprechers an dessen Position und die Klangcharakteristik des Hörraums anpassen. Dedizierter MitteltönerDie Evoke 50 ist der einzige Lautsprecher in dieser Lautsprecherserie, der über einen dedizierten Mitteltöner verfügt. Daher haben sich die Entwickler der Dynaudio Labs hier für etwas Besonderes entschieden. Die 15 cm durchmessende Einheit stammt direkt aus der High-End-Produktreihe Contour. Und das heißt: Sie dürfen sich auf einen kraftvollen Neodym-Magneten, eine 0,4 mm dünne Membran sowie einen Glasfaser-Schwingspulenträger mit der charakteristischen Dynaudio Aluminiumschwingspule freuen.Warum Neodym und nicht Ferrite+ wie beim Tieftonlautsprecher? Weil dieses Element leicht und stark ist. Warum Aluminium und nicht Kupfer? Wiederum: weil es leicht ist. Diese Kombination von Eigenschaften erlaubt es dem Team, die Auslenkung des Chassis mit enormer Präzision zu steuern. So ließ sich auch eine perfekte klangliche Integration zwischen Hoch- und Tieftöner realisieren. Ein einfacher und ehrlicher StilEinen derart großen Lautsprecher so zu gestalten, dass er nicht sperrig und kastenförmig wirkt, ist keine leichte Aufgabe ? aber die leitende Designerin Louise Dalgaard hat sich dieser Herausforderung angenommen. Und das Ergebnis ist umwerfend. Dies war das erste Evoke Modell, das auf Papier Gestalt annahm (und anschließend in der 3D-Software, als Tonmodell, als kompletter MDF-Prototyp und schließlich auch als ganz reales Produkt).Für Louise Dalgaard und die Mitglieder ihres Teams war es unabdingbar, dass die Evoke 50 in die Häuser und das reale Leben von Menschen passen würde. Sie ließen sich von Möbelgestaltern, Innenarchitektur-Showcases und Modellhäusern inspirieren. Und natürlich sahen sie sich auch in ganz normalen Wohnungen und Häusern um.Das Ergebnis ist ?Instant Classic?. Modern, ?retro?, zeitlos und gleichzeitig topaktuell. Einen solchen Lautsprecher wird der Connaisseur auch noch in 30 Jahren mit Wohlgefallen betrachten ? und möglicherweise denken, dass im Vergleich dazu der Rest seiner Habseligkeiten ein wenig trist wirkt.Die Evoke 50 ist in vier berückend schönen Ausführungen erhältlich. Bei ?Black High Gloss? und ?White High Gloss? wird ein neues Lackierungsverfahren verwendet, die dem Lautsprecher ein nahezu glasartiges, tiefes Aussehen verleiht. Am anderen Ende des Spektrums liegen die schönen offenen Naturfurniere der Varianten ?Walnut Wood? und ?Blonde Wood?.

Anbieter: HIFI-REGLER
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Dynaudio Evoke 50
4.180,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Evoke 50 ist ein Dreiwege-Standlautsprecher mit einem 28-mm-Gewebehochtöner, einem 15-cm-Neodym-Mitteltöner und zwei 18-cm-Tieftönern. Sie ist mit dem neuesten Hochtöner von Dynaudio bestückt: Cerotar. Dies ist eine konsequent von Grund auf neu entwickelte Komponente. Hier kommen Schlüsseltechnologien des preisgekrönten Esotar Forty Hochtöners, aus der fantastischen neuen Contour Serie und der technisch wie klanglich atemberaubenden neuen Confidence zum Einsatz. Direkt unter der Precision-Coating-Kalotte befindet sich die innere Kuppel: Hexis. Diese ausgeklügelte Komponente befindet sich so nahe an der Rückseite der Membran, dass sie die Reflektion unerwünschte Resonanzfrequenzen zu verhindern mag. Sie glättet den Frequenzgang und sorgt für klarere, sauberere, seidigere Höhen. Sie werden also noch mehr Details hören ? und feststellen, dass es in vertrauten Aufnahmen bislang ungehörte Triangeln und Zimbeln zu entdecken gibt.Herz des Cerotar ist ein völlig neues Strontiumcarbonat Ferrite+ Keramikmagnetsystem. Es sorgt für eine höhere Empfindlichkeit, was aus musikalischer Perspektive schlichtweg mehr klangliche ?Ehrlichkeit? bedeutet. Anders formuliert: Sie werden hören, was Sie hören sollen. Und weil die Wiedergabe so sanft und natürlich ist, werden Sie viele Stunden lang zuhören können, ohne dass Ihre Ohren ermüden. Grundsolides FundamentDas klangliche Fundament schaffen zwei Esotec+ Tieftonlautsprecher mit jeweils 18 cm Durchmesser. Hier kommen ? wie schon beim Cerotar-Hochtöner ? Technologien zum Einsatz, die für die hochpreisigen Lautsprecherserien Contour und Confidence entwickelt wurden. Die Evoke ist damit ganz die Tochter einer echten High-End-Familie.Die Tieftöner werden aus dem von Dynaudio selbst entwickelten Material MSP (Magnesium-Silikat-Polymer) hergestellt. Seit der Dynaudio Anfangszeit verwendet Dynaudio es in den Lautsprechermembranen ? und bislang haben nichts anderes gefunden, das in vergleichbarer Weise Leichtigkeit, Steifigkeit und Dämpfung verbindet. Während aber nun beim Standlautsprecher Evoke 20 im 18-cm-Tieftöner Aluminium verwendet wird, kommt bei der Evoke 50 Kupfer zum Einsatz. Das liegt daran, dass es sich hier um reine Tieftöner handelt. Bei diesen ist nicht dieselbe leichtfüßige Agilität wie bei einem dedizierten Mitteltöner erforderlich, so dass Dynaudio die zu bewegende Masse erhöhen konnten. Die 0,4 mm dicke Membran ist jedoch dieselbe ebenso wie der Ferrite+ Keramikmagnet. Sie profitieren damit von Kraft und Detailreichtum. Jede Lautsprechermembran wird aus einem einzigen Stück MSP hergestellt. Damit bekommen sie genau die richtige Steifigkeit. Gleichzeitig werden die physikalischen Verzerrungen bei der Wiedergabe vermindert. Es entsteht auch eine extrem belastbare physische Verbindung zum Glasfaser-Schwingspulenträger auf der Rückseite (er ist direkt unter den Balance Ribs angeklebt, die Sie um das Zentrum herum sehen). Das bedeutet, dass noch mehr Bewegungsenergie von der Schwingspule auf die Membran übertragen werden kann.Nomex-Zentrierspinnen sorgen für die korrekte Ausrichtung und Bewegung des gesamten Ensembles. Die aus der neuen Contour abgeleitete Sicke wiederum sorgt für einen größeren Abstrahlbereich und dementsprechend mehr ?Punch?.Im Sinne größter Vielseitigkeit sind die beiden rückseitigen Bassreflexöffnungen außerdem mit zweiteiligen Schaumstoffeinsätzen ausgestattet. Diese erleichtern die klangliche Anpassung, wenn Sie umdekorieren oder umziehen. Sie erlauben drei Abstimmungsvarianten: vollständig geöffnet, halb offen und vollständig geschlossen. So können Sie die Basswiedergabe des Lautsprechers an dessen Position und die Klangcharakteristik des Hörraums anpassen. Dedizierter MitteltönerDie Evoke 50 ist der einzige Lautsprecher in dieser Lautsprecherserie, der über einen dedizierten Mitteltöner verfügt. Daher haben sich die Entwickler der Dynaudio Labs hier für etwas Besonderes entschieden. Die 15 cm durchmessende Einheit stammt direkt aus der High-End-Produktreihe Contour. Und das heißt: Sie dürfen sich auf einen kraftvollen Neodym-Magneten, eine 0,4 mm dünne Membran sowie einen Glasfaser-Schwingspulenträger mit der charakteristischen Dynaudio Aluminiumschwingspule freuen.Warum Neodym und nicht Ferrite+ wie beim Tieftonlautsprecher? Weil dieses Element leicht und stark ist. Warum Aluminium und nicht Kupfer? Wiederum: weil es leicht ist. Diese Kombination von Eigenschaften erlaubt es dem Team, die Auslenkung des Chassis mit enormer Präzision zu steuern. So ließ sich auch eine perfekte klangliche Integration zwischen Hoch- und Tieftöner realisieren. Ein einfacher und ehrlicher StilEinen derart großen Lautsprecher so zu gestalten, dass er nicht sperrig und kastenförmig wirkt, ist keine leichte Aufgabe ? aber die leitende Designerin Louise Dalgaard hat sich dieser Herausforderung angenommen. Und das Ergebnis ist umwerfend. Dies war das erste Evoke Modell, das auf Papier Gestalt annahm (und anschließend in der 3D-Software, als Tonmodell, als kompletter MDF-Prototyp und schließlich auch als ganz reales Produkt).Für Louise Dalgaard und die Mitglieder ihres Teams war es unabdingbar, dass die Evoke 50 in die Häuser und das reale Leben von Menschen passen würde. Sie ließen sich von Möbelgestaltern, Innenarchitektur-Showcases und Modellhäusern inspirieren. Und natürlich sahen sie sich auch in ganz normalen Wohnungen und Häusern um.Das Ergebnis ist ?Instant Classic?. Modern, ?retro?, zeitlos und gleichzeitig topaktuell. Einen solchen Lautsprecher wird der Connaisseur auch noch in 30 Jahren mit Wohlgefallen betrachten ? und möglicherweise denken, dass im Vergleich dazu der Rest seiner Habseligkeiten ein wenig trist wirkt.Die Evoke 50 ist in vier berückend schönen Ausführungen erhältlich. Bei ?Black High Gloss? und ?White High Gloss? wird ein neues Lackierungsverfahren verwendet, die dem Lautsprecher ein nahezu glasartiges, tiefes Aussehen verleiht. Am anderen Ende des Spektrums liegen die schönen offenen Naturfurniere der Varianten ?Walnut Wood? und ?Blonde Wood?.

Anbieter: HIFI-REGLER
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Dynaudio Evoke 50
4.180,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Evoke 50 ist ein Dreiwege-Standlautsprecher mit einem 28-mm-Gewebehochtöner, einem 15-cm-Neodym-Mitteltöner und zwei 18-cm-Tieftönern. Sie ist mit dem neuesten Hochtöner von Dynaudio bestückt: Cerotar. Dies ist eine konsequent von Grund auf neu entwickelte Komponente. Hier kommen Schlüsseltechnologien des preisgekrönten Esotar Forty Hochtöners, aus der fantastischen neuen Contour Serie und der technisch wie klanglich atemberaubenden neuen Confidence zum Einsatz. Direkt unter der Precision-Coating-Kalotte befindet sich die innere Kuppel: Hexis. Diese ausgeklügelte Komponente befindet sich so nahe an der Rückseite der Membran, dass sie die Reflektion unerwünschte Resonanzfrequenzen zu verhindern mag. Sie glättet den Frequenzgang und sorgt für klarere, sauberere, seidigere Höhen. Sie werden also noch mehr Details hören ? und feststellen, dass es in vertrauten Aufnahmen bislang ungehörte Triangeln und Zimbeln zu entdecken gibt.Herz des Cerotar ist ein völlig neues Strontiumcarbonat Ferrite+ Keramikmagnetsystem. Es sorgt für eine höhere Empfindlichkeit, was aus musikalischer Perspektive schlichtweg mehr klangliche ?Ehrlichkeit? bedeutet. Anders formuliert: Sie werden hören, was Sie hören sollen. Und weil die Wiedergabe so sanft und natürlich ist, werden Sie viele Stunden lang zuhören können, ohne dass Ihre Ohren ermüden. Grundsolides FundamentDas klangliche Fundament schaffen zwei Esotec+ Tieftonlautsprecher mit jeweils 18 cm Durchmesser. Hier kommen ? wie schon beim Cerotar-Hochtöner ? Technologien zum Einsatz, die für die hochpreisigen Lautsprecherserien Contour und Confidence entwickelt wurden. Die Evoke ist damit ganz die Tochter einer echten High-End-Familie.Die Tieftöner werden aus dem von Dynaudio selbst entwickelten Material MSP (Magnesium-Silikat-Polymer) hergestellt. Seit der Dynaudio Anfangszeit verwendet Dynaudio es in den Lautsprechermembranen ? und bislang haben nichts anderes gefunden, das in vergleichbarer Weise Leichtigkeit, Steifigkeit und Dämpfung verbindet. Während aber nun beim Standlautsprecher Evoke 20 im 18-cm-Tieftöner Aluminium verwendet wird, kommt bei der Evoke 50 Kupfer zum Einsatz. Das liegt daran, dass es sich hier um reine Tieftöner handelt. Bei diesen ist nicht dieselbe leichtfüßige Agilität wie bei einem dedizierten Mitteltöner erforderlich, so dass Dynaudio die zu bewegende Masse erhöhen konnten. Die 0,4 mm dicke Membran ist jedoch dieselbe ebenso wie der Ferrite+ Keramikmagnet. Sie profitieren damit von Kraft und Detailreichtum. Jede Lautsprechermembran wird aus einem einzigen Stück MSP hergestellt. Damit bekommen sie genau die richtige Steifigkeit. Gleichzeitig werden die physikalischen Verzerrungen bei der Wiedergabe vermindert. Es entsteht auch eine extrem belastbare physische Verbindung zum Glasfaser-Schwingspulenträger auf der Rückseite (er ist direkt unter den Balance Ribs angeklebt, die Sie um das Zentrum herum sehen). Das bedeutet, dass noch mehr Bewegungsenergie von der Schwingspule auf die Membran übertragen werden kann.Nomex-Zentrierspinnen sorgen für die korrekte Ausrichtung und Bewegung des gesamten Ensembles. Die aus der neuen Contour abgeleitete Sicke wiederum sorgt für einen größeren Abstrahlbereich und dementsprechend mehr ?Punch?.Im Sinne größter Vielseitigkeit sind die beiden rückseitigen Bassreflexöffnungen außerdem mit zweiteiligen Schaumstoffeinsätzen ausgestattet. Diese erleichtern die klangliche Anpassung, wenn Sie umdekorieren oder umziehen. Sie erlauben drei Abstimmungsvarianten: vollständig geöffnet, halb offen und vollständig geschlossen. So können Sie die Basswiedergabe des Lautsprechers an dessen Position und die Klangcharakteristik des Hörraums anpassen. Dedizierter MitteltönerDie Evoke 50 ist der einzige Lautsprecher in dieser Lautsprecherserie, der über einen dedizierten Mitteltöner verfügt. Daher haben sich die Entwickler der Dynaudio Labs hier für etwas Besonderes entschieden. Die 15 cm durchmessende Einheit stammt direkt aus der High-End-Produktreihe Contour. Und das heißt: Sie dürfen sich auf einen kraftvollen Neodym-Magneten, eine 0,4 mm dünne Membran sowie einen Glasfaser-Schwingspulenträger mit der charakteristischen Dynaudio Aluminiumschwingspule freuen.Warum Neodym und nicht Ferrite+ wie beim Tieftonlautsprecher? Weil dieses Element leicht und stark ist. Warum Aluminium und nicht Kupfer? Wiederum: weil es leicht ist. Diese Kombination von Eigenschaften erlaubt es dem Team, die Auslenkung des Chassis mit enormer Präzision zu steuern. So ließ sich auch eine perfekte klangliche Integration zwischen Hoch- und Tieftöner realisieren. Ein einfacher und ehrlicher StilEinen derart großen Lautsprecher so zu gestalten, dass er nicht sperrig und kastenförmig wirkt, ist keine leichte Aufgabe ? aber die leitende Designerin Louise Dalgaard hat sich dieser Herausforderung angenommen. Und das Ergebnis ist umwerfend. Dies war das erste Evoke Modell, das auf Papier Gestalt annahm (und anschließend in der 3D-Software, als Tonmodell, als kompletter MDF-Prototyp und schließlich auch als ganz reales Produkt).Für Louise Dalgaard und die Mitglieder ihres Teams war es unabdingbar, dass die Evoke 50 in die Häuser und das reale Leben von Menschen passen würde. Sie ließen sich von Möbelgestaltern, Innenarchitektur-Showcases und Modellhäusern inspirieren. Und natürlich sahen sie sich auch in ganz normalen Wohnungen und Häusern um.Das Ergebnis ist ?Instant Classic?. Modern, ?retro?, zeitlos und gleichzeitig topaktuell. Einen solchen Lautsprecher wird der Connaisseur auch noch in 30 Jahren mit Wohlgefallen betrachten ? und möglicherweise denken, dass im Vergleich dazu der Rest seiner Habseligkeiten ein wenig trist wirkt.Die Evoke 50 ist in vier berückend schönen Ausführungen erhältlich. Bei ?Black High Gloss? und ?White High Gloss? wird ein neues Lackierungsverfahren verwendet, die dem Lautsprecher ein nahezu glasartiges, tiefes Aussehen verleiht. Am anderen Ende des Spektrums liegen die schönen offenen Naturfurniere der Varianten ?Walnut Wood? und ?Blonde Wood?.

Anbieter: HIFI-REGLER
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Leo Lausemaus 3er-Box: Folge 4 - 6, Hörbuch, Di...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Leo-Lausemaus-Folgen 4-6 in einer Box: Leo Lausemaus will nicht baden: Du erfährst, warum Leo nicht baden will, oder was passiert, wenn er mit seiner Familie umziehen muss. Außerdem hörst du, was Leo anstellt, weil er einfach nicht verlieren kann, und warum Leo auch mal Sport machen soll. Leo Lausemaus und sein erster Wackelzahn: Du hörst, wie er seinen ersten Wackelzahn bekommt, oder was passiert, als er den Bäckermeister besucht. Außerdem erfährst du, was alles geschieht, als Leo das Gärtnern lernt, und warum er nicht zum Arzt gehen will. Leo Lausemaus will nicht teilen: Du erfährst, was passiert, als Leo nicht teilen will, oder wie er mit seinem Papa im See schwimmen lernt. Außerdem hörst du, was geschieht, als Leo sich nicht beeilen mag und warum er sich ein eigenes Haustier wünscht. Lausemausigen Spaß dabei! 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Sebastian Kluckert, Cathlen Gawlich, Frank Arnold. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/kidd/000494/bk_kidd_000494_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot